News

SV Lehe Protokoll Generalversammlung 2018

Anklicken und man kommt zur PDF-Seite

Weihnachtsfeier des SV Lehe 48 e.V.

Wir haben es gewagt!
Nach vielen Jahren ohne vereinseigene Weihnachtsfeier, haben wir diese wieder
zum Leben erweckt.

Unsere Schützenhalle war sehr schön dekoriert und geschmückt. Hier besonderen Dank an die fleißigen Damen aus unseren Verein, hier um nur einige zu nennen: Heidi, Elke Alex und Britta.
Pünktlich, nach einer kurzen Ansprache des 1. Vorsitzenden, ging es los. Es gab bunte Teller auf den Tischen, Kekse, Nüsse und vieles mehr, eben Weihnachten. In seiner Rede ging er auch auf die Jugend ein, hier soll ein Lichtpunktgewehr angeschafft werden, um auch unter 12 jährige langsam an das Schießen heran zu führen. Dazu wurde ein Sparschwein aufgestellt, was auch reichlich bestückt wurde.
Herzlichen Dank an alle die sich beteiligt haben, dient es doch einen guten Zweck.
Um das ganze abzurunden, wurde wie es im Schützenverein üblich ist, auch geschossen.
Es gab einen 3er-Spiegel und eine Glücksscheibe, mit einem Tannenbaum. Hier musste 5-mal drauf geschossen werden. Beide Ergebnisse addiert, ergab den Sieger.

Hier war ein Stechen erforderlich, da eine Dame und ein Herr die gleiche Ringzahl hatten. Es kam zum Finale, mit einer verdeckten Scheibe. Hier erwies sich die Dame als bessere Schützin.

Wir würden uns wünschen, wenn diese Feier auch in den nächsten Jahren zum festen Termin in unseren Verein wird. Der Anfang ist jedenfalls gemacht und wir glauben es war ein gelungener Abend.

Hier noch die Sieger unseres Weihnachtschießens:
1.Gesa Werner mit 56 Ringen und Stechschuss 10
2. Christian Heske mit 56 Ringen und Stechschuss 9
3. Kenny Schieke mit 54 Ringen.

Der Schützen Verein Lehe von 1848 e.V. bedankt sich bei allen Teilnehmern am Weihnachtsschießen.

Aber auch alle Mitglieder unseres Vereins wünschen uns eine schöne Adventszeit, frohe Weihnachten und einen gesunden Start ins Jahr 2019.

Unser 1. Termin im neuen Jahr ist unser immer beliebter werdender Knobelnachmittag, dieser findet am 13. Jan. 2019 um 14.00 Uhr statt.

Anmeldezettel hängen im Verein aus.

Peter Geiß
Vositzender

 Erstes Adlerschießen der Kreisfreien Vereine Bremerhavens

 Auf der Schießsportanlage des Schützen Vereins Lehe v. 1848 e.V.  fand am 21.10.2018 das erste Adlerschießen der Kreisfreien Vereine statt. Teilgenommen haben folgende Vereine mit 78 Teilnehmer, davon 13 aus dem Jugendbereich

  1. Schützenverein Gelb-Blau
  2. Geestemünder Schützenverein v. 1848
  3. Schützenverein Einigkeit
  4. Schützenverein Imsum
  5. Schützenclub Schiffdorferdamm
  6. Schützenverein Lehe 1848

Die Veranstaltung begann gegen 14:00 Uhr mit Kaffee und Kuchen.

Gegen 15:00 Uhr begann dann das Adlerschießen. Für die Jugend wurde ein Adler, bei den Damen und Herren wurden je zwei Adler aufgestellt. Nach dem die Teilnehmer auf die Vögel eingeteilt wurden mit dem „abschießen“ begonnen.
Beim Herrenadler eins, wurden die einzelnen Teile zügig abgeschossen, hier stand der Rumpfschütze Klaus Oelkers vom Schützen Verein Lehe v. 1848 schnell fest. Beim Herrenadler zwei wurde das erste Teil bereits nach einem Schuss abgeschossen, aber es waren sehr viele Schüsse erforderlich bis auch hier der Rumpfschütze Jürgen Sandmann vom Schützenverein Gelb-Blau feststand Da es zwei Adler gab, musste durch ein Stechen von den beiden Rumpfschützen der König festgestellt werden.

König wurde Jürgen Sandmann mit einer 9
Vizekönig wurde Klaus Oelkers mit einer 8

Auch bei den Damenadlern wurden die Teile ebenso flott abgeschossen. Nachdem die beiden Rumpfschützinnen Heike Bahlsen vom Schützenverein Gelb-Blau und Ineke Freud von Schützenverein Einigkeit feststanden, wurde ebenfalls ein Stechen ausgeführt

Königin wurde Ineke Freund mit einer 9
Vizekönigin wurde Heike Bahlsen mit einer 8
Die Jugend war mit ihrem Adler als erste fertig. Da bei der Jugend nur auf einen Adler geschossen wurde, stand das Ergebnis nach einer kleinen  Weile fest, hier die Ergebnisse:

Königin : Rika Nau, von Gelb-Blau
Vizekönig: Justin Zabel von Lehe 48.

Es folgte die Siegerehrung, dazu hatte jeder Verein einige Preise mitgebracht, damit jeder der ein Teil des Adlers abgeschossen hatte, eine kleine Preis bekommt. Die Preisverteilung wurde von Willi Wehrs und Peter Geiß vorgenommen.Nachdem alle ihre Preise erhalten hatten und die Majestäten gekrönt wurden, wurde noch lange zusammen gefeiert.

Die Veranstaltung wurde mit einem 3 Fach Gut Schuss beendet.